Skip to main content

Barbara Frank führte die Wanderung zum und um den Frillensee in Inzell

By 29. Juni 2022Aktuell 2022

Am Samstag, 25. Juni begrüßte Barbara 11 Dackel mit ihren Frauchen und Herrchen. Zu den Wanderern gehörten auch zwei Urlaubsgäste aus Baden Württemberg, die zur Zeit in der Heimat einer ihrer Dackeldamen ihre Ferien genießen.

Vom Wander-Parkplatz Adlgaß starteten wir und folgten dem Frillensee-Bach bzw. der Forststraße. Zu Beginn ging es ca. 20 Minuten leicht bergauf und dann spazierten wir ganz bequem bis zum Frillensee. Ein Feuersalamander begleitete uns als Wegweiser die ganze Tour über. Nach knapp einer Stunde erreichten wir unser Ziel und der Anblick war überwältigend. Die Farbe grün leuchtete in allen Nuancen von gelbgrün bis zum satten grün. Weiter schweifte der Blick über den See zu der nahen Bergwelt der Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen.
Bänke auf einem breiten Holzsteg luden zum Verweilen ein und es überraschte uns eine Schokoriegel-Auswahl. Barbara, das war eine prima Idee, Vergelt`s Gott, ich griff gleich mehrmals in die große Tüte.

Baden für Menschen war nicht erlaubt, vermutlich wäre sowieso niemand in diesen kalten See eingetaucht. Für unsere Dackel jedoch galt das Verbot nicht und sie genossen das kühle Nass mehr oder weniger, einige schwammen, anderen genügte das Kneippen. Elly von der Roten Traun erspähte einen Hecht vom Steg aus, gerne hätte sie ihn erbeutet, aber es gelang nicht, denn anpirschen per schwimmen wollte einfach nicht klappen.
Weiter ging es im Landschaftsschutzgebiet rund um den Frillensee dabei konnte man immer wieder auf Holztafeln Interessantes über die Flora und Fauna erfahren.
Am Ausgangspunkt zurück, kehrten wir im Biergarten vom Gasthaus „Forsthaus Adlgaß“ ein und versorgten erst unsere Dackel und als Nächstes löschten wir unseren Durst. Die Speisenkarte ließ keine Wünsche offen, ob Wild, heimisches Rind oder Schwein, frische Forellen, Süßes oder Saures, für jeden Hunger war was dabei und den hatten wir nach zwei Stunden wandern.
Barbara schee und guad war`s, herzlichen Dank für die Wanderführung inmitten unseres wunderschönen Chiemgaus.
Text: Justine Betzl
Fotos: Justine Betzl und meine Fotofreunde Heidi Stiehler und Denny Becker, wir gehören zur Fotogruppe Wasserburg.