g`miatliche Adventfeier im Traditions-Wirtsthaus Kraimoos

By 17. Dezember 2018 Dezember 19th, 2018 Allgemein, Archiv 2018

Zu unserer letzten Sektionsveranstaltung 2018 hieß 2. Vorsitzende Barbara Frank im Namen der Vorstandschaft knapp 30 Dackler/innen herzlich willkommen -der Kreis war dieses Jahr kleiner, da einige Mitglieder krankheitsbedingt nicht kommen konnten- und ließ das Vereins-Jahr 2018 Revue passieren:
Neben den Neuwahlen der Vorstandschaft im Februar, haben auch dieses Jahr wieder verschiedene Kurse für unsere Dackel mit ihren Führern stattgefunden. Katharina Seidel leitete erfolgreich die Zwergerl- und die Welpenspielstunden, sowie den Junghundekurs. Julia Kollmansberger hat in ihrer geduldigen und ruhigen Art den Begleithundekurs abgehalten, den alle Teilnehmer bestanden. Die jagdlich geführten Dackel konnten ihre Nase, ihren Gehorsam und die jagdliche Passion bei der Spurlaut-, beim Wassertest mit Schussfestigkeits- sowie bei der Schweißprüfung unter Beweis stellen. 
Hauptzuchtwart Klaus Reiter leitete in Übersee die Zuchtschau, über die im Regionalfernsehen Oberbayern berichtet wurde. Wie jedes Jahr war das Frühlingsfest mit Schießen die meist besuchte Veranstaltung. Ein weiteres Highlight war die Vatertags-Wanderung zur Keltenschanze, geführt von Andrea Krammer.
Neu ins Leben gerufen wurde der Dackelspaziergang, der am 1. Samstag im Monat stattfindet und jedes mal von einem anderen Mitglied organisiert wird. Erfreulicherweise findet der Spaziergang immer mehr Zuspruch.
All diese Veranstaltungen sind nur deshalb möglich und auch durchführbar, weil nicht nur die Vorstandsmitglieder sondern Mitglieder unserer Sektion hier ihre Zeit, ihre Ideen und Ihr Engagement einbringen, um derartige Veranstaltungen zu organisieren und sie zu leiten.
Zu diesem Engagement gehört auch unsere Fotografin, Justine Betzl, die keine Anfahrt oder Mühe scheut, um die Veranstaltungen in Bildern auf unserer Homepage festzuhalten.
Weiter möchte ich noch die Zuchtwarte und Züchter erwähnen, die viel Zeit und Mühe investieren mit der Abnahme von den Würfen und das beurteilen der Welpen bzw. der Aufzucht. Auch dies ist eine Leistung, die eine besondere Verantwortung für unsere Junghunde und den kynologisch einwandfreien Fortbestand erfordert.
Abschließend möchte ich allen ehrenamtlichen Helfern, aber auch allen Vorstandsmitglieder ein herzliches Vergelts Gott sagen, für eure Mühen, eure Zeit und euren Einsatz, die uns helfen, unser Vereinsleben so bunt zu gestalten. So etwas ist nicht selbstverständlich und kann nicht zwingend erwartet werden, sondern es entspringt aus dem Interesse an unserer Vereinsarbeit und  natürlich aus der Liebe zu unseren Vierbeinern, dem liebenswerten Jagd- und Lebensbegleiter:
Dackel haben etwas, was leider manchen Menschen fehlt oder einigen abhanden gekommen ist:  Treue, Dankbarkeit und Charakter
Wir wiederum schenken unseren Dackeln Liebe und Zeit, dafür geben sie uns alles, was sie zu bieten haben. Das ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat.“
In diesem Sinne, wünsche ich Euch allen einen schönen Abend, eine besinnliche Vorweihnachtszeit, ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start in das Jahr 2019, wo wir wieder einiges für und mit Euch und Euren Dackeln geplant und vorbereitet haben.

Den Abend umrahmte die Ofabank-Musi, die mit ihrer stimmungsvollen Musik, bei der man sich auch noch gut unterhalten konnte, für eine angenehme Atmosphäre sorgte. Zwischendurch lasen Hilde Stephl und Heinz Stöber Advents-G`schichtln vor, bei denen man so vor sich hin schmunzeln konnte. Matthias Heisters trug eine Adventsgeschichte über „Friede, Glauben, Liebe und Hoffnung vor, die zum Nachdenken anregte.
Lilian Krammer verteilte an alle Mitglieder zusammen mit dem Jahresprogramm 2019 ein kleines Präsent – ein handgeschnitztes Edelweiß -. In gemütlicher Runde wurde noch viel geratscht  und  die anwesenden Dackeln wurden zärtlich geherzt. 
Vergelt`s Gott allen, die dazu beitrugen, dass es so ein behaglicher Abend wurde. Besonders bedanken wir uns beim Wirt und seinen Mitarbeitern für die adventlich dekorierten Tische und für das hervorragende Essen und die freundliche Bedienung.

Zwei der Adventgeschichten könnt ihr auf der Startseite lesen.

Den nächsten Samstag-Spaziergang leitet Doris Guntermann und findet am 5. Januar 2019, 13 Uhr statt. Treffpunkt ist das Gasthaus Ott in Staudach-Egerndach. Eine Rundummail kommt im Neuen Jahr

Text & Fotos: Justine Betzl